Junge Erwachsene

Anna Rosina Fischer
Für immer und dich
978-3-492-70566-0

Ein Scheißtag wie jeder andere auch. Dachte Jonas jedenfalls. Doch als er an einem kalten Nachmittag im Januar ein Mädchen in der Berliner S-Bahn kennenlernt, ist es von jetzt auf gleich um ihn geschehen. Gemeinsam fahren sie weit - viel weiter als eigentlich geplant, und danach ist nichts mehr wie zuvor. Denn weder gelingt es Jonas dieses Mädchen aus dem Kopf zu bekommen noch ist an ihr jener schicksalhafte Tag spurlos vorüber gegangen. Ein halbes Jahr später steht Jonas auf einmal wieder vor ihr, sie sitzt im Rollstuhl und scheint ihn nicht wieder zu erkennen. Was ist in der Zwischenzeit geschehen? Und wie kann er sie für sich gewinnen?
Eine witzige, romantische aber gar nicht alltägliche Teenager-Liebesromanze. Sehr kurzweilig zu lesen.

Katharina Hartwell
Die Silbermeer Saga 1 - Der König der Krähen
978-3-7432-0366-2

Eine schwarze Feder ist das Einzige, was Edda von Tobin geblieben ist. Gleich zu Beginn der Kaltwochen ist ihr Bruder verschwunden. So wie jedes Jahr eines der Kinder Colms verschwindet.
Niemand sucht nach ihnen, das Meer ist feindlich, voller magischer Kreaturen und Gefahren. Aber für Tobin überwindet Edda ihre Angst und begibt sich ins Inselreich. Denn irgendwo dort draußen lebt der geheimnisvolle Krähenkönig, der die verlorenen Seekinder mitgenommen haben soll...
Der Auftakt zur Fantasy-Trilogie lässt uns tief eintauchen in die Welt von Colm mit seinen Fischern, welche dem Silbermeer nicht trauen und in das Inselreich mit seinen Hexen, dem Mann ohne Farbe und mit einer Landkarte, die nicht stillsteht. Und wir folgen Edda, die allen Mut zusammennimmt, um ihren Bruder zu finden und die Wahrheit über ihre eigene Herkunft zu erfahren.

Christelle Dabos
Die Spiegelreisende
Band 1: Die Verlobten des Winters 978-3-458-17792-0
Band 2: Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast 978-3-458-17826-2
Band 3: Das Gedächtnis von Babel 978-3-458-17827-9

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.
Christelle Dabos entführt uns in ein Universum, das fasziniert und das wir nicht mehr verlassen wollen. Zum Glück umfasst «Die Spiegelreisende» vier Bände – drei sind bis jetzt in Deutsch erschienen. Nach dem ersten Band aufhören zu lesen geht kaum. So viel wissen wir noch nicht, so viel vermuten wir und so unbedingt müssen wir wissen, wie es mit den Protagonisten weitergeht.

Angie Thomas
On The Come Up
978-3-570-16548-5

Die 16-jährige Bri wünscht sich nichts sehnlicher, als eine berühmte Rapperin zu werden. Als Tochter einer Rap-Legende ist das nicht leicht: Ihr Vater starb, kurz bevor er den großen Durchbruch schaffte, und Bri tritt in riesengroße Fußstapfen. Dann verliert ihre Mutter ihren Job. Plötzlich gehören Essensausgaben, Zahlungsaufforderungen und Kündigungen ebenso zu Bris Alltag wie Reime und Beats. Als sich die unbezahlten Rechnungen stapeln und ihre Familie kurz davor ist, ihre Bleibe zu verlieren, wird klar: Eine berühmte Rapperin zu werden, ist für Bri nicht länger nur ein Wunsch, sondern ein Muss.
Nach «The Hate U Give» wiederum ein eindrückliches Buch von Angie Thomas, welches das Thema Rassismus aufgreift. Vorurteile gegen Schwarze sind Alltag – umso mehr, wenn die Weissen die Oberhand haben. Bri liebt es, zu rappen und kann sich so mitteilen. Aber Raptexte können schnell missverstanden werden. Sehr eindrücklich erzählt. Unbedingt lesen.

Claire Christian
Du bringst mein Leben so schön durcheinander
978-3-522-20257-2

"Weißt du, was die Japaner mit zerbrochenen Dingen machen? Sie setzen sie wieder zusammen. Aber die Lücken füllen sie mit Gold. Sie gehen davon aus, dass diese Risse eine Sache nur noch schöner und wertvoller machen, weil sie ein Teil ihrer Geschichte sind."
Als Ava und Gideon sich beim Nebenjob im Schnellrestaurant kennenlernen, vermutet keiner von beiden, dass diese Begegnung alles verändert. Das beliebte Mädchen und der schüchterne Poetry-Slammer könnten nicht unterschiedlicher sein. Gemeinsam haben sie nur, dass Schicksalsschläge etwas in ihnen haben zerbrechen lassen. Schnell entsteht zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, in der sie sich gegenseitig Halt geben. Immer intensiver werden die Gefühle, aus der Freundschaft wird mehr. Doch so viel Nähe sind beide nicht gewöhnt.

Einfühlsam geschrieben mit wunderschönen Gedichten.

Connie Glynn
Prinzessin undercover - Geheimnisse
978-3-7373-4128-8

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist...

Julie Murphy
Dumplin'
978-3-8414-2242-2

Willowdean ist eigentlich rundum zufrieden mit ihren Speckröllchen. Als ihr Schwarm, der durchtrainierte Bo, Interesse an ihr zeigt, überkommen sie dennoch Zweifel, ob ihre überflüssigen Kilos ihn nicht stören würden. Zu Hause ist die Situation nicht besser – ihre Mutter ist ausschliesslich mit der Vorbereitung des Kleinstadt-Schönheitswettbewerbs beschäftigt und schaltet im Fernsehen ständig Diätshows ein. Mehr aus Trotz meldet sich Willowdean selber beim Schönheitswettbewerb an und wird unfreiwillig zum Vorbild für andere Mädchen an ihrer Schule, die ebenfalls nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen.
Eine humorvolle Geschichte über Selbstvertrauen, Freundschaft, Erwachsenwerden – und natürlich Liebe.


Angie Thomas
The Hate U Give
978-3-570-16482-2

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck.
The Hate U Give beleuchtet auf eindrückliche Art das Problem der Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA und die Black Lives Matter Bewegung. Gleichzeitig werden Themen wie Identität und Erwachsenwerden angesprochen. Angie Thomas hat damit einen dichten und bewegenden Roman geschaffen.


John Boyne
Der Junge auf dem Berg
978-3-7373-4062-5

Als Pierrot seine Eltern verliert, nimmt ihn seine Tante zu sich in den deutschen Haushalt, in dem sie Dienst tut. Aber es ist keine gewöhnliche Zeit: Der zweite Weltkrieg steht unmittelbar bevor. Und es ist kein gewöhnliches Haus: Es ist der Berghof - Adolf Hitlers Sommerresidenz.
Schnell gerät der Junge unter den direkten Einfluss des charismatischen Führers. Um ihm seine Treue zu beweisen, ist er zu allem bereit - auch zum Verrat.
Nach «Der Junge im gestreiften Pyjama» ist auch dieses Buch von John Boyne eine eindrückliche Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus, aber auch mit Radikalisierung allgemein. Bestürzt verfolgt der Leser die Wandlung Pierrots von einem unschuldigen Kind zu einem herrischen Mitläufer.


Becky Albertalli
Love, Simon
978-3-551-31752-0

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände - und plötzlich steht Simons Leben Kopf.
Eine wunderschöne Liebesgeschichte und ein herzerwärmender Coming-of-Age Roman. Die deutsche Erstausgabe ist unter dem Titel «Nur drei Worte» erschienen und mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis 2017 ausgezeichnet worden.

Gail Honeyman
Ich, Eleanor Oliphant
978-3-404-17679-3

Eleanor Oliphant ist anders als andere Menschen. Auf Äußerlichkeiten legt sie wenig Wert, erledigt seit Jahren klaglos einen einfachen Verwaltungsjob und verbringt ihre Freizeit grundsätzlich allein. Ein Leben ohne soziale Kontakte oder nennenswerte Höhepunkte – Eleanor kennt es nicht anders. Doch das ändert sich schlagartig, als Eleanor sich verliebt. Veränderungen müssen her! Nur wie? Der neue Kollege Raymond erweist sich als unerwartete Hilfe… und plötzlich findet sich Eleanor mittendrin im Leben.
Gail Honeyman erzählt eine hinreißende Geschichte über Freundschaft und den Mut, so zu sein wie man ist und sich selbst anzuerkennen, ohne sich von seinem Umfeld beeinflussen zu lassen. Ein Buch voller liebenswerter Charaktere.


Raquel Palacio
Wunder
978-3-423-62589-0

August ist zehn Jahre alt und lebt mit seinen Eltern und seiner Schwester Via in New York. Er ist schlagfertig, witzig und sensibel. Eigentlich könnte also alles ganz normal sein in seinem Leben. Doch eines trennt August von seinen Altersgenossen: Sein Gesicht ist entstellt, und unzählige Operationen hat er schon über sich ergehen lassen müssen. Das ist auch der Grund, warum er noch nie auf einer öffentlichen Schule war und bisher zu Hause unterrichtet wurde. Das neue Jahr aber soll alles ändern. August wird in die öffentliche Schule gehen, und natürlich hat er Angst. Angst davor, angestarrt und ausgegrenzt zu werden.
Eine herzergreifende Geschichte, in welcher trotz des ernsten Themas der Humor nicht zu kurz kommt.